Saisonabschluss im QUERformat

Saisonabschluss im QUERformat

Vom 01. bis 03. November fanden die beliebten Sandkastenspiele für Erwachsene statt, die 21. Int. Lausitz Rallye.

Einige Wochen zuvor war Nick Heilborn auf der Suche nach einem Co-Piloten für diese Veranstaltung und rief bei René an, der sofort begeistert zusagte. Man kennt und schätzt sich ja schließlich. Nach der Anreise von René Meier am Donnerstag ging es dann auch gleich ans Werk, die Besichtigung der ersten 2 Wertungsprüfungen stand auf dem Plan. Anschließend folgte die Dokumentenabnahmen woraufhin sich auch der seriennahe BMW M3 E36 noch den technischen Kommissaren präsentieren durfte. Alles verlief ohne Probleme und völlig entspannt. Ausgeruht und gut gelaunt starteten "Quick Nick" und René früh am Freitag zur Besichtigung der restlichen 3 WPs der Lausitz Rallye. Das einzige was das Team Heilborn/Meier Nerven kostete war ein schleichender Plattfuß der immer wieder Aufmerksamkeit forderte, das trübte die Stimmung und den Spaß der beiden aber in keinster Weise. Am Freitagabend hieß es dann auf den ersten 4 Wertungsprüfungen den BMW M3 E36 taktisch klug über den losen Schotter zu bewegen, denn am Ende wird zusammengezählt und schließlich wartete am folgenden Tag ein Großteil der Wettbewerbskilometer auf die Teams. Der Samstag hatte es für Nick und René noch einmal in sich. 6 anspruchsvolle Prüfungen und ein Differential, das eigenartige Geräusche von sich gab. Doch der BMW M3 E36 hielt tapfer bis zur Zielrampe durch. Am Ende konnte das Team Heilborn/Meier zur 21. Int. Lausitz Rallye einen respektablen 33. Gesamtplatz und den Klassensieg für sich verbuchen. "Quick Nick" hatte doppelt Grund zu feiern, denn er konnte den ADMV-Meistertitel verteidigen und zusätzlich den Divisionssieg im Schottercup für sich entscheiden. Insgesamt war es für Nick und René eine relativ entspannte und erfolgreiche Veranstaltung, was vor allem auch dem super Service von Böhmie und Aaron zu verdanken ist, die keinen leichten Job hatten, aber alles gaben. Danke! Vielen Dank auch an alle Freunde und Fans an den Strecken.